Predigt WonWay 14.12.2013

SonRise
„Das Leben der Menschen, die auf Gott hören,

gleicht dem Sonnenaufgang:

Es wird heller und heller, bis es völlig Tag geworden ist.“

Die Bibel | Altes Testament | Sprüche 4,18 

Wir haben vorhin von Isi gehört, dass Gottes Träume und unsere Träume manchmal zusammenkommen und zwar dort, wo wir spüren, wofür Gottes Herz brennt. Und dort – wo unsere Herzen für etwas brennen, das Gott wichtig ist. Auch haben wir heute noch einmal von der Vision von youcom gehört: „Junge Menschen mit Leidenschaft, die Gemeinschaft um Jesus haben und durch die ER strahlt.“

Schon im Namen unserer Jugendgemeinde drückt sich das ja aus: „youcom“ – ein Kunst-Wort, zusammengesetzt aus: ‚young‘ und ‚Community‘, also eine JUNGE Gemeinschaft… („junge Menschen mit Leidenschaft“). Dazu das halbe Copyright-Zeichen im Logo und in unserer Internet-Adresse ‚youcom.cc‘: 
auch das ‚Cc‘ ist Umsetzung unserer Vision und steht für ‚Christ centered‘. Wir sind also eine junge Gemeinschaft, die diesen unglaublichen Jesus Christus in der Mitte hat. 
 Bleibt die Frage: Wer ist dieser Jesus für dich? Was denkst du gerade, wenn du hörst, dass sich junge Menschen als Gemeinschaft um Jesus versammeln?

Ich weiß nicht, wie Du über Jesus denkst - aber ich weiß – wie er über dich denkt.  Und ich weiß, dass Jesu Leben dein Leben beeinflusst – ob du es nun willst oder nicht. Allein, dass wir jedes Jahr wieder Weihnachten feiern, liegt an Jesus. ER ist das Geburtstagskind! Wegen ihm feiern wir. Jesus wurde geboren – und manche sagen: Er ist der Christus – der Retter – der SOHN GOTTES! Also: Wer ist Jesus für dich? 
 Weil Jesus geboren wurde, wurde die Zeitrechnung angehalten und sozusagen ‚auf Null‘ gestellt. Die Geburt dieses kleinen, unbedeutenden Babys in Bethlehem hat die Welt verändert, wie keine andere Geburt vorher und nachher!!! Heute leben wir im Jahr 2013 nach Christus – weil Gottes Sohn geboren wurde. Eine Geburt, die die Weltgeschichte verändert hat. Weil Gott selber Mensch wurde und auf die Erde kam. Und weil er am Ende seines Lebens nicht einfach starb und seine Story damit zu Ende war, sondern weil er das Endgültigste auf dieser Welt besiegt hat, den Tod, und Ostern wieder auferstanden ist.

Das ist der unglaubliche, einzigartige Jesus! Er ist der entscheidende Grund für diese Veranstaltung und unsere Jugendgemeinde. Das ist der Jesus, der Geschichte geschrieben hat: damals vor über 2000 Jahre – und heute noch – und bis in die Ewigkeit hinein… Aus diesen Überlegungen heraus haben wir dem Zentrum unseres Zuhause für die Jugend diesen Namen gegeben: SonRise - der Sohn, der aufgestanden und auferstanden ist.

‚Rise‘ heißt: sich erheben, aufstehen. Jesus war ein Aufrührer. Er hat sich gegen das bestehende System und Regime aufgelehnt. Er hat vorhandenes Unrecht in seiner Lebensumgebung beim Namen genannt. Er hat Frauen besser behandelt als damals üblich. Außenseiter hat er integriert und junge wie alte Menschen mit Respekt behandelt. Damit hat er auch viele Menschen gegen sich aufgebracht, vor allem die Herrschenden in Religion und Politik. JESUS – er ist der Sohn Gottes, der aufgestanden ist gegen das Dunkle, gegen das Böse, gegen den Tod.

Was ist dieser Sonnenaufgang – SonRise – für uns heute? ER ist der, der nicht weggelaufen ist, als er es gekonnt hätte. ER ist der, der nicht vom Kreuz gestiegen ist und seine Macht ausgespielt hat – sondern der sich für uns hingegeben hat. An unserer statt gestorben ist – und dann wieder auferstanden ist, damit auch wir eine Hoffnung haben, die über das Dunkle und das Böse um uns herum – aber auch in uns – hinausgeht. ER ist der Son-RISE – der auferstandene Sohn, der nach dem Tod wieder zu seinem Vater nach Hause gegangen ist und der gesagt hat: Ich gehe zu meinem Vater im Himmel, um dort auch für euch eine Wohnung vorzubereiten.

Ein genialer Sänger hat einmal gesagt: „Wenn Gott in sieben Tagen diese geniale Welt erschaffen haben soll und Jesus nun schon seit 2000 Jahren für uns eine Wohnung im Himmel vorbereitet…dann muss das Leben HIER ja sein, wie das Leben in einer Mülltonne - im Vergleich zu dem, was uns DORT erwarten wird.“

Aber bevor wir dort einmal ankommen, im Himmel, oder im Reich Gottes, oder im Paradies, oder wie immer du das nennen möchtest – bis dahin brauchen wir auch hier auf der Erde eine Heimat. 
Wir brauchen Orte und Menschen, die uns ZUHAUSE SIND und Zuhause GEBEN! Unsere Eltern und Familien. Unsere guten Freunde. Hoffentlich auch unsere Gemeinden.

Darum übrigens haben wir euch bei der Eröffnung jede einen Schlüssel gegeben, denn wir haben nun wieder ein „Zuhause für die Jugend“ – und mittendrin als Herzstück das „SonRise“. Es ist eigentlich nur ein Raum, aber es ist zugleich auch unser Programm, so wie der Name es sagt und wie die Bibelstelle es anspricht, die wir dazu herausgesucht haben (Altes Testament, Buch der Sprüche. Kap 4, Vers 18): 
 „Das Leben der Menschen, die auf Gott hören, gleicht dem Sonnenaufgang: 
Es wird heller und heller, bis es völlig Tag geworden ist.“

Ich habe euch heute zuerst von dem Sohn erzählt. Er ist der Grund unserer Hoffnung und unserer Vision. Ohne ihn gäbe es uns hier bei youcom nicht. Aber weil es ihn gibt, weil es Gott gibt, gilt diese Hoffnung auch uns.

Gott meint es so gut mit uns! Wenn wir Jesus ansehen, können wir das erkennen. Wenn du aus dem Raum SonRise wieder rausgehst – dann siehst du einen weiteren Spruch über der Tür hängen: „DU bist ein WUNSCH – den Gott sich selber erfüllt hat.“

Wir bei youcom sind der Meinung, dass Du in Gottes Augen eine ganz große Nummer bist! Das du in Gottes Augen wertvoll, einzigartig und wunderbar bist! Und darum soll „SonRise“ auch eine Heimat sein, ein Ort, an dem Menschen zugesprochen wird, dass sie wertvoll sind.

Dazu noch ein weiterer Gedanke:
„Das Leben der Menschen, die auf Gott hören, gleicht dem Sonnenaufgang…“
Ein Sonnenaufgang vertreibt langsam, aber stetig die Dunkelheit der Nacht. Dunkelheit kann zwar auch ganz kuschelig sein - vor allen Dingen, wenn man Strom und Licht oder Kerzen hat… Aber ein Leben in äußerer oder innerer Dunkelheit ist kein gutes Leben.
Wir brauchen das Licht! Diese Welt braucht das Licht!
Ohne Licht keine Photosynthese, kein Sauerstoff, kein Wachstum…
Ohne Licht ist nur Tod.
Wir brauchen es lebensnotwendig, dass die Sonne aufgeht.

2011 waren wir das letzte Mal mit jungen Erwachsenen in einer youcom-Freizeit Segeln. Wir hatten damals Stefan dabei – ein komischer Mensch. Nein, nicht, weil er katholisch ist… Sondern weil er aufsteht, wenn normale Menschen noch schlafen, sich dann raus schleicht und Sonnenaufgänge fotografiert! Er hat immer ziemlich lange ausgeharrt und auf den Moment gewartet, bis die Sonne dann aufgegangen ist.

Jesus wird oft als der Morgenstern bezeichnet. Der Stern, der besonders deutlich zu sehen ist, unmittelbar bevor die Sonne wieder aufgeht. Er kündigt den Morgen an. 
Das Licht besiegt die Dunkelheit – so wie auch Jesus das Dunkel besiegt.

Sprüche 4, 18 sagt zu dir: DA KANNST DU DAZUGEHÖREN!
Wenn du auf Gott hörst, gleichst DU einem Sonnenaufgang.
Das geht nur ganz selten im Zeitraffer.
Das braucht manchmal richtig Zeit. 


Christ sein, Glauben zu entwickeln, ist ein Prozess, der dauern kann – so wie auch der Sonnenaufgang im Grunde genommen ein eher langsamer Prozess ist. Und wenn du das in deinem Leben versuchst, wenn du auf Gott hörst, dann bist du jemand, der selber nach und nach immer heller wird und der auch für Andere Licht bringen kann. DU kannst so zum Hoffnungsträger für andere werden, zum Lichtträger für andere.

„SonRise“ kann für dich eine Heimat werden, in der du erfährst, dass auch der auferstandene Sohn dir Heimat bieten will! Und zwar nicht erst im Himmel – sondern schon hier! Und im SonRise sollst du erfahren, dass dieser Jesus auch durch dich strahlen möchte, dass du für deine Umgebung wie ein Sonnenaufgang und Lichtbringer wirst. Amen.

OBEN
n/a